Apparative Verfahren simulieren reale Alltagssituationen und machen eine Beobachtung der Testpersonen möglich. Vor allem Erklärungen zum Kundenverhalten und mögliche Beeinflussungen der Kunden können mit Hilfe dieser Methoden ermittelt werden, indem gezielt die Wahrnehmung von z. B. Anzeigen untersucht wird.

Diese Methoden erfassen neben den Emotionen und Informationen der Probanden, die ebenso in einem normalen Interview zur Sprache kommen würden, auch Reaktionen, die nicht offen dargelegt werden.
Die Gründe hierfür können sowohl im Rahmen der Befragung liegen (soziale Gegebenheiten) oder es handelt sich um unbewusste Faktoren (Wahrnehmung).

Mit Hilfe von technischen Mitteln können die Reaktionen der Testpersonen detailliert und unverfälscht aufgezeichnet und ausgewertet werden.
Unsere Experten werten für Sie die Testergebnisse aus und erstellen unter Berücksichtung der Zusammenhänge von Wirkung und Gestaltung ihres Untersuchungsobjektes umfassende Optimierungsvorschläge.

usability interactive apparative Forschungsmethoden:

  • Eye-Tracking – Betrachten Sie ihre Produkte mit den Augen der Kunden
  • Surfpfadanalyse – Prüfen Sie die Navigation auf Benutzerfreundlichkeit